Danke für alles, Susi und Schmelle!

Danke für alles, Susi und Schmelle!

Veröffentlicht von

Wenn unsere Borussia am Samstag zum letzten Saisonspiel im heimischen Westfalenstadion gegen Hertha BSC antritt, endet nach den 90 Minuten nicht nur eine minder erfolgreiche Saison, sondern auch zwei lange BVB Karrieren.

Zum einen beendet Michael „Susi“ Zorc nach 44 Jahren seine Zeit bei unseren Schwarz-gelben, zum anderen wird Marcel Schmelzer uns nach 17 Jahren verlassen.

Susi Zorc begann seine BVB Laufbahn 1978 als Spieler und wurde im Jahr 1998 nach insgesamt 572 Spielen Manager unserer Borussia. Von 2005 an war Zorc unser Sportdirektor. Dieses Amt übernimmt nun Sebastian Kehl.

Schmelle kam 2005 vom 1. FC Magdeburg zu uns ins Revier und stand zunächst für unsere U19 und später für die U23 auf dem Rasen. Während seiner Zeit bei der U19, für die er als Flügelstürmer begann, wurde er zum Außenverteidiger umgeschult. Nach einigen Kurzeinsätzen gelang ihm in der Saison 2009/2010 der Durchbruch bei den Profis, bei denen er eine weitere Legende, Dede, den Rang ablief und zum Stammspieler wurde.

Wir verabschieden am Samstag nach 44 bzw. 17 Jahren also zwei ganz Große.

Spieler und Mitarbeiter kommen und gehen. LEGENDEN bleiben ewig bestehen!

Danke Susi! Danke Schmelle!

Ihr werdet für immer welche von uns bleiben.

Danke für alles, Susi & Schmelle!


Beitrag teilen:

Ein Kommentar

  1. Schöne Details nochmal zur Erinnerung.
    Eines Tages kommt leider von jedem die Zeit sein Amt abzutreten.
    Beide haben in Dortmund was bewegt und Gesichte geschrieben.
    Beide haben sich für immer in unsere Gedanken festgesetzt.
    Beide haben es verdient Legenden des BVB nennen zu dürfen und Reihen sich jetzt neben unsere anderen Legenden ein.

    Danke für alles was Ihr dem BVB gegeben habt und eure Jahrelange Treue zum Verein. Wir werden euch das nie vergessen.

    Machts gut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.